MB-59S PIVOT, MB-59S PIVOT HI

MB-59S PIVOT, MB-59S PIVOT HI

  • AE750 EN 1027:2001; EN 12208:2001
    Schlagregendichtheit
  • klasse 4 EN 1026:2001; EN 12207:2004
    Luftdurchlässigkeit
  • CE2400 EN 12211:2001
    Windwiderstandsfähigkeit

Wendeflügelfenster und Schwingflügelfenster MB-59S PIVOT stellen einen Teil des Fenstertürsystems MB-59S mit Isoliersteg von der Firma ALUPROF AG.

System MB-59S PIVOT dient zur Ausführung von wärme- und schallgedämmten Wendeflügel- und Schwingflügelfenstern, und von ökonomischen Konstruktionen, die jedoch gute funktionale Eigenschaften besitzen. Fenster dieser Art sind zum Einbau in Mauerwerksöffnungen und zur Befestigung in der Pfosten-Riegel-Fassade bestimmt.

Abmessungen der Fensterflügel:

  1. Schwingflügelfenster (horizontale Drehachse):

    • Höhe: 800 - 2000 mm.
    • Breite: 500 – 2400 mm.
    • Gewicht: max. 180 kg.
  2. Wendeflügelfenster (vertikale Drehachse):
    • Höhe: 500 - 2400 mm.
    • Breite: 800 – 2000 mm.
    • Gewicht: max. 120 kg.

Die Drehbänder ermöglichen die Drehung des Flügels in einem Winkel von 0o bis 180o. Die Bänder können optional mit einer Flügelöffnungssperre bis zu einem Winkel von 22o ausgestattet werden. Nach der Umstellung des Reglers der Flügelsperre, kann der Flügel wieder um 180o gedreht werden, um z.B. gefahrlos und bequem die Außenseite des Fensters zu reinigen.

Verglasung und andere Füllungen werden mit Hilfe von Glasleisten und –dichtungen montiert. Die Fensterkonstruktion ermöglicht die Verwendung von Glasstärken von 4,5 mm bis 31,5 mm. Schlagregen- und Luftdichtheit ist durch Verwendung von speziellen Dichtungsprofilen aus Synthesekautschuk EPDM gesichert. Genauigkeit bei der Bearbeitung und bei der Montage der Konstruktion haben sehr großen Einfluss auf die Dichtheit der Fenster.

Jede Wendeflügel- und Schwingflügelfenster, die für die Verwendung in der Fassade bestimmt ist, muss ein effizientes Wasserableitungs- und Belüftungssystem aus der Glaskammer und aus der Kammer zwischen Flügel und Blendrahmen besitzen. Fenster dieser Art werden besonders häufig in West- und Nordeuropa verwendet.