2021-09-23

Europäische Universitäten in Aluprof-Systemen

Sie beeinflussen die wissenschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung, sie sind Orte wichtiger Forschung und Diskussion, sie ziehen junge Menschen an, die das kulturelle Leben vorantreiben und sich an zahlreichen sozialen Initiativen beteiligen. Universitäten, um die es hier geht, sind symbolträchtige Orte, deren Standorte auch ein Wahrzeichen ihrer jeweiligen Heimatstadt sind. Deswegen müssen ihre Gebäude repräsentativ sein, wozu auch die Lösungen von Aluprof gehören.

Fakultät für Geowissenschaften, Schlesische Universität

Der Hauptsitz der Fakultät ist ein 84 Meter hoher Wolkenkratzer, der im Volksmund als „Żyleta“ bekannt ist und sich über Sosnowiec erhebt. Der Bau des höchsten Gebäudes - nicht nur in der Stadt, sondern in ganz Zagłębie Dąbrowskie - begann in den 1970er Jahren und dauerte bis 1981. Ein Jahr später wurde das Gebäude an die Fakultät übergeben, und 2007 wurde es nach Plänen des Architekten Ireneusz Chrenkoff grundlegend modernisiert.

Ziel der Arbeiten war es, das Aushängeschild der Universität Schlesien und der Region nicht nur optisch zu verbessern, sondern auch energieeffizienter zu machen. Dazu gehörte auch die Erneuerung der alten und baufälligen Fassade, die durch moderne Lösungen ersetzt wurde. Im Gebäude der Fakultät für Geowissenschaften wurde das System Aluprof MB-SR50N für den Bau von Pfosten- und Riegelwänden verwendet, das für den Bau von attraktiven Fassaden mit schmalen Trennlinien bestimmt ist und die Bündigkeit der Profile mit der Innenseite ermöglicht. Die Lösung verwendet außerdem ein durchgehendes thermisches Trennelement aus HPVC-Material und profilierten EPDM-Glasdichtungen, was zu einer hohen Wärmeisolierung führt. Darüber hinaus wurden in dem Gebäude zwei Fenster- und Türsysteme verwendet: MB-60 mit einem niedrigen Wärmedurchgangskoeffizienten und sehr guten Schallschutzparametern und MB-45 ohne Wärmedämmung. Hervorzuheben ist, dass beide Lösungen aufgrund der Verwendung kompatibler Elemente und des fast identischen Aussehens miteinander verwandt sind, was eine große Flexibilität bei der Konstruktion ermöglicht. Um die Sicherheit des Gebäudes zu verbessern, wurde das System MB-78EI für die Errichtung von Brandschutzwänden mit Türen der Klasse EI90 verwendet. Die Lösung basiert auf Aluminiumprofilen mit thermischer Trennung, die sich durch einen niedrigen Wärmedurchgangskoeffizienten und spezielle GKF/CI-Brandschutzelemente auszeichnen.

Environmental Building, York University

Das mit dem Minimalismus assoziierte Gebäude beherbergt mehrere Institute und Forschungsgruppen. Es wurde entwickelt, um die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftlern, Umwelt- und Sozialaktivisten sowie die Lehrtätigkeit zu erleichtern.

Die 12,5 Millionen Pfund teure Anlage, die 2015 eröffnet wurde, fügt sich harmonisch in die umliegenden Blumenwiesen, Bäume und den Teich ein. Der Entwurf stammt von Bond Bryan Architects, die sich dafür entschieden haben, einen Teil der Fassade mit Pflanzen zu begrünen. Auch die Außenfassade des Gebäudes weist dank des Systems MB-SR50N eine moderne Kombination aus Glas und Aluminium auf. Im Environmental Building kommt eine weitere Lösung von Aluprof zum Einsatz, nämlich das wärmegedämmte Fenster- und Türsystem MB-70, das sich durch Drei-Kammer-Profile und eine spezielle Konstruktion der Flügel- und Rahmenprofile auszeichnet, die bei geschlossenen Fenstern und Türen den Effekt einer homogenen Ebene erzeugt. Das System zeichnet sich auch durch einen außergewöhnlich niedrigen Wärmedurchgangskoeffizienten aus, der zur Energieeffizienz der umweltschonend gebauten Anlage beiträgt.

Aluprof findet Zuspruch auf den Britischen Inseln

Die oben genannten Einrichtungen sind nicht die einzigen Universitäten, in denen moderne und umweltfreundliche Systeme installiert sind. Aluprof-Lösungen wurden auch in anderen wichtigen Einrichtungen auf der akademischen Landkarte Europas eingesetzt. Dazu gehören Universitäten wie die De Montfort University, das University of Glasgow Centre for Virus Research oder die Queen's University.

aluprof