2020-04-20

ALUPROF kämpft gegen das Virus und unterstützt die Helden

Durch die Anpassung an die aktuelle Situation und den Wunsch, aktuellen und zukünftigen Kunden die erforderliche Unterstützung zu garantieren, arbeiten alle ALUPROF-Abteilungen, die sich mit dem Kundendienst befassen, regelmäßig. Das Unternehmen hat geeignete Verfahren implementiert und die empfohlenen Vorsichtsmaßnahmen eingeführt, um die Sicherheit der Mitarbeiter zu gewährleisten. Der Hersteller von Aluminiumsystemen aus Bielsko-Biała geht jedoch noch einen Schritt weiter - unterstützt finanziell medizinische Einrichtungen, stellt Gesichtsschutz-Helme her und bietet andere Schutzmaßnahmen für die Krankenhäuser.

Die Gruppe Kęty und ihre größten ALUPROF-Tochtergesellschaften und Alupol Packaging werden insgesamt 600 000 PLN zur Unterstützung medizinischer Einrichtungen im Kampf gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 überreichen. Jeweils 200 000 PLN erhielt das, für Covid-19-Patienten spezialisierte Krankenhaus in Tychy sowie der Rettungsdienst in Bielsko-Biała. 

Direkte finanzielle Unterstützung von ALUPROF erhielten auch weitere Krankenhäuser: das Regionalkrankenhaus und Kinderkrankenhaus in Bielsko-Biała, das Regionalkrankenhaus in Opole sowie das Bezirkskrankenhaus in Chrzanów und das Klinikum Nr. 2 in Szczecin. Die gewährte finanzielle Unterstützung ermöglicht den Kauf der erforderlichen persönlichen Schutzausrüstung für Personal und Patienten und weitere Unterstütztzung gegen das Virus und die Coronavirus-Pandemie.

- Wir hoffen, dass die von uns bereitgestellten Mittel dazu beitragen, die dringendsten Bedürfnisse von Krankenhäusern zu unterstützen. Wir glauben, dass wir es gemeinsam schaffen werden, die Pandemie zu kontrollieren und ihre Auswirkungen zu minimieren - kommentiert Tomasz Grela, Vorstandsvorsitzender von ALUPROF.

Aus diesem Grund legt ALUPROF zusätzliche Unterstützungsregeln für den Kauf von Erste-Hilfe-Schutzausrüstung für das Personal der Krankenhäuser in der Umgebung fest. Diese Art von Hilfe wurde bereits dem Schlesischen Krankenhaus in Cieszyn gewährt, an das ALUPROF 2000 Gesichtsmasken gespendet hat, wodurch der Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie für die Ärzte sicherer wird.

Gesichtsschutzhelme-Herstellung

Mit modernen Maschinen und fortschrittlicher Technologie sowie dem Wissen und der Erfahrung der Mitarbeiter begann bei ALUPROF in Goleszów und Złotów die Herstellung von Gesichtsschutzhelmen in größerem Maßstab, um die medizinischen Einrichtungen im ganzen Land zu unterstützen. Das Unternehmen wird 12.000 Stück von persönlicher Schutzausrüstung produzieren und dann kostenlos an die entsprechenden Einrichtungen übergeben. Zuvor wurde im ALUPROF-Werk in Bielsko-Biała die Produktion von Gesichtsschutzhelmen auf einem 3D-Drucker eingeleitet, um die Mitarbeiter des Unternehmens zu schützen, besonders die, die in direktem Kontakt zu anderen Personen stehen, etwa bei der Aufnahme von Lieferungen.

Darüber hinaus hat das Unternehmen betriebsinterne Sicherheitsprozeduren und Vorsorgemaßnahmen in der Zentrale, in den Produktionswerken sowie in den Tochtergesellschaften eingeleitet. Dort, wo es möglich war, wurde das Home-Office-System eingeführt. Allen Mitarbeitern stellte man Mittel zur Desinfektion von Händen und Arbeitsstellen zur Verfügung, die Temperaturmessung wurde aktiviert und Desinfektion in Gemeinschaftsräumen der Bürogebäude sowie in den Produktionshallen. Die Organisationseinheiten wurden in Sicherheitszonen geteilt um den Kontakt unter den Mitarbeitern auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren.

Kampf gegen das Virus

ALUPROF betont auch die Wichtigkeit aller Maßnahmen, die wir selbst ergreifen können, um die epidemiologische Gefahr zu mindern. Falls es möglich ist - bleiben wir zuhause! Lassen Sie uns die Hygienevorschriften durch häufiges Händewaschen (mindestens 20 Sekunden) einhalten, versuchen, den Gesichtsbereich nicht zu berühren und den Kontakt mit anderen Personen zu minimieren. Fürsorge und Unterstützung für Personen aus der Risikogruppe, also vor allem für ältere Menschen, sind enorm wichtig. Falls Sie Kontakt mit einer infizierten Person hatten - setzten Sie sich unverzüglich mit der entsprechenden sanitär-epidemiologischen Station in Kontakt.  

Wir arbeiten ohne Unterbrechung weiter!

Alle ALUPROF-Werke arbeiten für Sie.
Auch unsere Produkte und Dienstleistungen stehen Ihnen weiterhin zur Verfügung.

Mehr sehen